Feedback

Renate Kollreider, im Februar 2009

 

"Vielfalt BerufsBörse - Als Praktikantin an der Wiener Berufs Börse hatte ich die Möglichkeit schulische Theorie-Inhalte in der Praxis kennenzulernen und umzusetzen. Abgesehen von den Schwerpunkten Suchtberatung und berufliche Rehabilitation begegneten mir auch viele andere Problematiken wie Schulden, Wohnprobleme, familiäre Streitigkeiten, Co-Abhängigkeiten, etc. Durch die Verbindungsdienste in den verschiedenen Therapieeinrichtungen gestaltet sich die Praxiszeit vielseitig. Die Eindrücke die ich auf Außenterminen sammeln konnte sind spannend und hilfreich für Therapieempfehlungen in Beratungsgesprächen. Ebenso ist es mit den Verbindungsdiensten an den Regionalstellen des AMS. Es ist gut, dass die Wiener Berufsbörse genauso vor Ort Sprechstunden und Folgetermine anbietet, denn oft ist ein beruflicher Wiedereinstieg erst nach Abklärung anderer akuter Problematiken möglich. Als PraktikantIn hatte ich hier die Möglichkeit unterschiedliche Gespräche zu erleben und auch eigenständig Beratungen durchzuführen. Dabei wurde ich bestens vom Team unterstützt und angeleitet. Es hat mir sehr gut gefallen, dass im Vordergrund jeder einzelnen Beratung die individuellen Bedürfnisse der KlientInnen stehen. Die MitarbeiterInnen der Wiener BerufsBörse arbeiten professionell und wertschätzend und bieten Menschen, die gesellschaftlich gesehen ein Randgruppendasein führen, eine kompetente Anlaufstelle. Die Praxiserfahrungen an der Wiener Berufs Börse waren für mich sehr bereichernd."

Lisa Fraueneder, im Mai 2008:

"Als zweite Langzeitpraktikantin in der Geschichte der Wiener Berufs Börse kann ich nur jeder/m raten sich hier zu bewerben. Gleich von Beginn an hatte ich das Gefühl im Team willkommen zu sein. Es war mein erstes Praktikum in diesem Kontext und ich konnte mir von Tag eins an viel Neues aneignen. Ich hatte auch die Chance, bei Verbindungsdiensten die verschiedensten Einrichtungen zu besuchen. Für mich war es sehr spannend, die Strukturen des AMS kennen zu lernen. Gerade in Verbindung mit der Suchtproblematik ist es für die BeraterInnen schwer, genügend Zeit für die KlientInnen aufzubringen, sodass für mich die Wiener Berufs Börse eine perfekte Unterstützung für diese KlientInnen darstellt.
Auch die Verbindungsdienste zu den einzelnen Therapiestationen waren für mich sehr lehrreich. Man kann sich so selbst ein Bild davon machen, wie die KlientInnen dort leben und was sie alles erwartet.
Diese Besuche waren für mich auch wichtig in Beratungsgesprächen. Man bekam ein besseres Gefühl darüber, was man wem empfehlen konnte. Denn die KlientInnen haben sehr unterschiedliche Bedürfnisse.
Toll für mich war es auch selbstständig Gespräche führen zu können und trotz allem den Rückhalt des Teams zu wissen. Ich hatte auch das Gefühl, jederzeit mit Fragen und eventuellen Problemen kommen zu können.
Für Praktikantinnen sind auch einzelne Veranstaltungen neu und interessant. Ich kam in den Genuss einer ÖAKDA Tagung, CONTACT Weiterbildung und einer 20 Jahr Feier des Vereins Sprungbrett im Parlament beiwohnen zu können.
Für mich war es eine sehr aufregende und lehrreiche Zeit, die ich sofort wieder hier verbringen würde."